+49 (0)212-260 49 97 mail@katarina-otteni.de

Die Kolibris Katarina & Richard

Unsere Liebe begann 2006  bei einer Vivencia in Lyon völlig unerwartet, wie ein Blitzeinschlag… mit einem Blick, der uns beiden mit einer tiefen Gewissheit fühlen ließ: Hier bin ich zu Hause! Erst nach der Vivencia  stellten wir fest, dass wir nicht über die Sprache kommunizieren konnten: Richard sprach Französisch und Spanisch, Katarina Deutsch und Englisch. Doch unsere Herzen verstanden sich!

2 Länder, 900km, die Sprache und vieles andere trennten uns,  doch die Kraft der Liebe war stärker als alle Hindernisse.

Das gemeinsame Tanzen hat unser Leben und unsere Partnerschaft unendlich bereichert. Inzwischen sprechen wir jeder auch die Sprache des anderen und leben, arbeiten und tanzen in Deutschland und in Frankreich. Die Liebe und menschliche Verbundenheit auch über die Vivencias und Ländergrenzen hinaus, ist unser besonderes Herzensanliegen.

Warum nennen wir uns „die Kolibris“?

Uns hat folgende indianische Legende inspiriert:

Eines Tages gab es in einem tropischen Wald ein großes Feuer. Alle Tiere verließen voller Angst den Wald. Nur ein Kolibri war emsig damit beschäftigt, Tropfen um Tropfen Wasser mit seinem Schnabel aus dem Fluss zu schöpfen und es so tropfenweise ins Feuer zu werfen. Nach einer Weile sagte eines der Tiere zu ihm: “Kolibri!  Bist du verrückt geworden? Du kannst doch das Feuer nicht mit den wenigen Tropfen Wasser löschen!“ Der Kolibri antwortete: “Ich weiß, aber ich tue meinen Teil.“

Eine Version dieser Legende erzählt, dass die anderen Tiere daraufhin auf ihre Weise halfen, das Feuer zu löschen. Ob es ihnen gelungen ist, wissen wir nicht. Doch seit diesem Tag hat sich etwas verändert: die Tiere fühlen sich durch eine neue Kraft vereint.

Wir können jeder unseren eigenen Beitrag leisten, der zwar isoliert betrachtet, lächerlich erscheinen mag, doch Dank der Summe Großes bewirken kann.

In Frankreich inspirierte diese Legende den ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Pierre Rabhi, der vor rund 20 Jahren die „Bürgerbewegung Colibri” („Le Mouvement Colibris”) gründete und sich mit ihr in vielfältigen Projekten (Lebensgemeinschaften, Ökologie, Ernährung, Kindergärten, Schulen und einer Uni) für den Aufbau einer ökologischen und humanen Gesellschaft einsetzt. Die Bewegung ist in Frankreich allseits bekannt und verbreitet sich immer mehr. In Deutschland möchten wir sie gern bekannt machen, da sie dem Biozentrischen Prinzip Rolando Toros  entspricht.

Wir lehnen uns mit unseren Workshops dieser Bewegung an und wollen in ihrem Sinne das Leben tanzen!

Inwiefern symbolisiert der Kolibri das, was wir mit unseren Workshops vermitteln und ins Leben bringen wollen?

  • Der Kolibri hört auf sich selbst, in Übereinstimmung mit dem, was seine Instinkte, sein Verstand und sein Herz ihm sagen
  • Er ist mutig, entschlossen, engagiert
  • Er ist empfindsam und voller Empathie
  • Ihm gelingt es, die Wesen in Liebe und Harmonie zusammen zu bringen
  • Er lebt intensiv im gegenwärtigen Moment
  • Seine Flüge sind Tänze voller Lebendigkeit, Leichtigkeit und Vitalität
  • Er lässt sich nicht fangen, also ist er ein Symbol der Freiheit
  • Er weiß, wann er sich ausruhen muss, um seine Kräfte einzuteilen
  • Er ist zerbrechlich und doch mutig
  • Er durchquert weite Gebiete und überwindet Hindernisse mit Zuversicht
  • Durch seine Farben symbolisiert er Lebensfreude und Vielfalt
  • Er öffnet die Herzen der Blumen, um sich vom süßen Nektar des Lebens nähren zu lassen und daraus seine Kraft zu schöpfen
  • Verspielt und kreativ tanzt der Kolibri sein ganzes Leben lang.

Für uns ist jeder Mensch ein Kolibri! In der Überzeugung, dass die Transformation der Gesellschaft vom einzelnen Menschen abhängt, ist es unser Herzensanliegen, wie in der Legende beschrieben, mit anderen Kolibris zusammen einen Raum zu schaffen, in dem persönliche Entwicklung durch soziale Entwicklung erreicht wird, einen Raum, in dem jeder seinen Teil zum Wohl aller beitragen kann, einen Raum für Menschlichkeit.

Kolibri Katarina

© Foto: Jakob Gauer

Seit 1963 lebe ich auf dieser herrlichen Erde und bin Mutter von zwei erwachsenen Kindern.

Mein beruflicher Werdegang:
Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Pädagogik
Dramaturgin in Stuttgart und Hamburg
Ausbildung als Spiel- und Theaterpädagogin (Schwerpunkte: Improvisationstheater, Theater nach Augusto Boal, Maskenarbeit)
Verschiedene Fortbildungen in Bio-Energetik, Psycho-Energetik, Techniken der Persönlichkeits-Entwicklung und Bewusstseinsarbeit, Kinesiologie, Tantra, CQM (Chinesische Quantum Methode).

Seit 1994 leite ich Theater-, Improvisations- und Kreativitäts-Seminare, seit 1998 Kurse und Workshops im Bereich der Persönlichkeits-Entwicklung, Bewusstseins- und Energiearbeit.

2004 hat Biodanza, meine große Leidenschaft, mich in Lyon gefunden. Dort machte ich dann auch meine vierjährige Biodanza-Ausbildung. Meinen “Biodanza Didakt” habe ich 2008 bei Rolando Toro abgeschlossen, es folgten die Spezialisierungen “Biodanza für Kinder und Jugendliche”,  “Biodanza in Organisationen und Institutionen”, “Identität und die vier Elemente” und “Der Paradiesgarten”.

Seit vielen Jahren bereichert Richards Philosophie, Poesie, seine tiefe Weisheit und unglaubliche Menschenliebe nicht nur mein Privatleben, sondern auch meine Workshops.

Ich bin begeisterte „Lebens-Tänzerin“. Voller Glück und Dankbarkeit begleite ich Menschen auf ihrem Weg der Selbstfindung, Selbstwerdung und Selbstliebe, ihrer Lebendigkeit und ihrem vollen Potential. Aus meinen /unseren Kursen und Workshops tanke ich selbst so viel Energie und Freude, dass ich wirklich sagen kann: Ja, ich liebe meine Arbeit, sie macht mich glücklich!

Kolibri Richard

© Foto: Jakob Gauer

Willst Du wirklich wissen, wer ich bin? Die Antwort auf diese Frage ist gleichzeitig eine Antwort auf das, was ich tue, was ich fühle, was ich weiß und wahrscheinlich auch, was andere in mir sehen … Die Antwort auf diese Frage erforsche ich selbst immer wieder neu, um mich voll und ganz lebendig zu fühlen, um das volle Ausmaß dessen zu erfassen, was mein Leben einzigartig macht, und um ihm Wert zu verleihen. Eine spannende Lebens-Aufgabe!

Ich bin… ein soziales Wesen, das auf diese Nummer 1-64-04-99-42-3 antwortet, die angeben, dass ich ein französischer Mann bin, der im April 1964 in Marokko geboren wurde, an der Loire lebt und drei Kinder hat.

Ich bin außerdem… ein Beruf und eine Ausbildung: Ich bin Dozent an einer Textil-Design-Fachhochschule in Lyon. Ich bin ausgebildeter Wanderführer, worin sich meine enge Beziehung zur Natur zeigt. Ich bin ausgebildet in positiver Psychologie und in Glücks-Wissenschaften, was mir erlaubt, Menschen in ihrer optimalen Entwicklung zu unterstützen. Ich bin meine Erziehung in der Familie, die es mir ermöglicht hat, mit Einfachheit und Tiefe die menschlichen Werte Freundschaft, Vertrauen, Brüderlichkeit, Unterstützung, Respekt, Toleranz, Zuhören, Wohlwollen, Solidarität, Aufnahme, Dankbarkeit, Zuneigung und Humor zu spüren. Eine Erziehung, die es mir heute erlaubt, meine Gefühle mit Authentizität auszudrücken und auch täglich zu fühlen und die wesentliche Kraft der bedingungslosen Liebe, die ich empfangen habe, zu teilen.

In Wahrheit bin ich … all jene Gesichter, die mir helfen, meine Identität zu definieren, meine eigenen Schwächen mit Nachsicht zu sehen und sie in Stärke umzuwandeln, um mich voll und ganz lebendig zu fühlen und so den Reichtum des Lebens voll zu erfassen. Ich bin dem Leben dankbar, dass ich diese wunderbare Frau kennen gelernt habe, die Katarina ist und deren Liebe es mir erlaubt, ganz zu sein und das Beste von mir selbst zu geben. Ich bin wahrhaftig ein Kolibri, der einfach seinen Teil dazu beiträgt, indem er zu der Musik der Menschheit tanzt.